Wenn man junge Leute fragt , was Freiheit ist, hört man oft: Urlaub, nichts tun, Sport, viel Geld, tun, wozu man Lust hat, keine Schule, selbstbestimmt leben und mit Freunden chillen, am besten weit weg von Eltern und Lehrern.

Wiedererkennbar, aber bei weiterem Überlegen stellt man fest, dass man Freiheit durch das Aufstellen von Regeln erhält. Was!? Das klingt verrückt, aber es ist so. Man denke nur an Sport: Wenn es keine Regeln gäbe, könnte man im Fußball mit einem Hockeyschläger ein Tor erzielen oder mit 15 Spielern in der Basketballmannschaft versuchen zu gewinnen. Ohne Regeln gäbe es ein Chaos mit viel Ärger. Deshalb gibt es Regeln. Vereinbarungen, um gemeinsam die Freiheit im Land zu gestalten.

Im Zweiten Weltkrieg verloren die Menschen ihre Freiheit. Sie durften nicht mehr gehen, wohin sie wollten und auch ihre Meinung nicht mehr äußern. Die Demokratie wurde abgeschafft. Auch in den Niederlanden hatten die Nazis das Sagen. In Deutschland
wurden Menschen, die gegen das Regime waren, eingesperrt. Juden, die nichts verbrochen hatten, wurden als Feinde abgestempelt und verfolgt. Damit ist der Krieg in wenigen Worten beschrieben.

Im Jahre 2020 ist es 75 Jahre her, dass für Deutschland der Zweite Weltkrieg endete und die Niederlande befreit wurden. Das wollen wir niemals vergessen. Gemeinsam feiern wir die Wiederherstellung der Demokratie in Europa. Deshalb wurde dieses MITMACHbuch geschrieben. Es steht voller Rätsel und Geschichten über Frieden und Freiheit. Wie denkst du darüber? Und was kannst du tun, um Frieden und Freiheit zu realisieren.

Laden Sie das MITMACHbuch >